LIFESTYLE

Lifestyle: Der große BH Guide – so findest du deine perfekte BH Größe [Werbung]

27. August 2018

Manche Dinge im Leben werden mich wahrscheinlich immer staunend zurücklassen. Je mehr Menschen mit etwas Erfahrung haben, desto öfter machen sie es falsch.
Je öfter etwas gesehen oder erlebt wird, desto öfter denken Menschen, sie sind Experten in dem Thema und eigentlich sind sie nicht nur gut, sondern eher schlecht.

Das liegt aber nicht daran, dass die Leute das mit Absicht machen, sondern weil sie ihren eigenen Fall auf den Gegenüber übertragen wollen und dabei völlig vergessen, dass ein anderer Mensch auch immer eine andere Lösung braucht.

Das ist in Beziehungen so – “also ICH kann dir sagen, der liebt dich nicht” während  Nummer zwei sagt “also ICH kann dir sagen, er liebt dich, weil MEINER hat damals…”. Ja, danke für nichts, liebe Leute.
Und das ist auch bei BHS so.
Alle Frauen haben Brüste. Klein, groß, gleich, ungleich, aber zumindest sind sie da.

Und trotzdem tragen – Achtung, festhalten – bis zu 90% noch immer die falsche BH Größe.
Diese Statistik habe ich zuletzt mit 14 gelesen und dachte “Wow, sind die Frauen alle bescheuert” und man dachte ja, in diesen 14 Jahren hat sich genau dieses Problem des Unwissens über den eigenen Körper, wo er doch vor allem in dieser Zeit rund um die Uhr auf allen Kanälen und in jeder Form dauerzelebriert wird, gelöst haben muss, aber: falsch gedacht Oh, so falsch.

Die richtige BH Größe finden – ein unmögliches Unterfangen?

Natürlich nicht – aber man könnte es meinen, wenn man sich diese Statistiken ansieht. Das Problem ist, dass man viel zu oft denkt: Passt schon. Auch, wenn es nicht passt, auch, wenn man weiß, es dürfte nicht zwicken oder abstehen oder wehtun, würde es wirklich passen. Auch hier könnte ich wieder zum Vergleich eine Beziehung heranziehen, aber wisst ihr was, lassen wir das …

Es ist so ähnlich wie mit einem Friseur: Natürlich kann man sich die Haare selber färben. Man kann sich auch den Pony selber schneiden. Das muss auch  nicht unbedingt schlecht aussehen – aber es wird eben nie so gut sein wie bei einem Friseur. Einer Person von Fach, die Ahnung hat und nicht umsonst in ihrem extra angemieteten Geschäft steht, um Menschen das zu geben, was sie selbst nicht gelernt haben.
Nur weil es unser Körper ist, heißt es nicht, dass wir alle Details davon am besten kennen und behandeln können.

Und ja, liebe Frauen, ihr scheint zu vergessen, dass es da draußen Menschen gibt, die genau Maß nehmen können, euch ausmessen, anpassen und dann den BH geben können, der tatsächlich passt. Also, wirklich passt. Kein Ziehen, kein Zuppeln, kein “Ach, bei mir ist es einfach besonders kompliziert!”. Sondern anziehen, zumachen, wohlfühlen. Passt wie angegossen ist kein Ausdruck sondern ein Lebensgefühl, was JEDE Frau kriegen kann – wenn sie sich nur traut. 

Wer sich nicht in einem Laden ausmessen lassen will – und das kann ich verstehen, denn vor allem jüngere Frauen sind ( noch ) nicht sehr selbstbewusst in ihrem Körper – kann sich auch mit ein paar Tipps selbst behilflich sein und seine passende BH Größe rausfinden.

Um zu erfahren, wie das geht, war ich für euch im Auftrag von FREYA bei Doppel D vor Ort und habe mit Expertin Jenny gesprochen, wie das eigentlich funktioniert, alleine vor dem Spiegel.
Und, wer hätte das gedacht, mit ein paar Handkniffen und den richtigen Tipps ist es gar nicht so kompliziert, zumindest eine Grundidee davon zu bekommen, was einem wirklich passen könnte!

So findest du die richtige BH Größe für dich – ein paar Tipps

  • Leg ein Maßband an deine Taille und ziehe runde ab. Bei 73cm bedeutet es 70, bei 87 bedeutet es 80 und bei 90 bedeutet es 85. Der Bh muss an der Taille eng anliegen und es ist wichtig, dass du den BH immer eher enger als in dem Moment perfekt passend oder zu weit kaufst, denn …
  • Körperwärme weitet Stoff. Das heißt, dass dein BH im Laufe des Tages sich weitet und lockerer wird. Vor allem bei sommerlichen Temperaturen geht es schneller – sonst dauert es ungefähr um die zwei Stunden. Das sind Vorgänge, die man selbst kaum wahrnimmt, aber das ist so wie mit Stretchhosen. Sie passen nach dem Waschen perfekt und am Ende des Tages trägst du Baggypants. Das ist bei Stretchhosen schon ärgerlich, aber der BH ist ja einzig und allein deswegen da, um perfekt zu passen und dich zu stützen, daher darf das hierbei einfach schlichtweg nicht passieren. Deswegen: immer etwas enger im Umfang kaufen.
  • Stell dich vor einen Spiegel und halte einen Bügel unter die Brust und gucke einfach mal, bis wohin der Bügel geht und vor allem: bis wohin deine Brust geht! die meisten Leute setzen nämlich Brust mit Dekolleté gleich – dabei ist das nur der vordere Teil der Brust. Die Brust geht meist bis zur Mitte der Achsel. Das bedeutet, du musst ein Körbchen finden, das vom Ansatz der Brust bis zum Ende der Brust passt. Das klingt so einfach – ist es aber nicht. Denn die meisten Leute lassen sich von einer größeren
  • Größe abschrecken, sagen “das kann nicht sein” und verwerfen ihr Ergebnis wieder. Das ist aber falsch, denn: doch, es kann sein! Ich dachte, ich trage eine solide 80D. Tja, und was habe ich?
    70 Doppel H. What? Ja. Es stimmt.
  • Der Steg muss anliegen. Das Mittelteil, das beide Körbchen miteinander verbindet, darf nicht abstehen – sonst passt er nicht. Bei BHS ohne Bügeln sieht das natürlich ein bisschen anders aus, aber auch hier darf der Abstand zwischen Haut und Bügel nicht sehr groß sein.
  • Die Träger müssen richtig eingestellt sein. Denkt dran: Die Träger sind kein Accessoire, sondern sie haben eine Funktion: stützen.

Wenn ihr diese Tipps befolgt und euch nicht von einem ganz anderen Ergebnis abschrecken lasst, was ihr gewohnt seid (denkt dran: 80D vs 70 Doppel H ! ), dann könnt ihr so eure richtige BH Größe ermitteln.
Ansonsten könnt ihr euch auch gerne dieses Video von FREYA ansehen, wo alles noch einmal erklärt wird:

Ich hoffe, dass euch der Post dabei helfen wird, den richtigen BH zu finden.
Ich bin froh, es getan zu haben – denn ganz ehrlich, es wirkt so banal und einfach, aber ein richtiger BH (keine Low Budget Tubetops, die du dir jetzt im Sommer umwickelst, in der Hoffnung, dass er irgendwie schon hält) besteht aus 30-40 Teilen. Wer kam eigentlich jemals auf die Idee, dass das “schon irgendwie passt”, ohne sich wirklich damit zu beschäftigen?

Ich bin froh, dass FREYA mir dabei geholfen hat, zu einem neuen Lebensgefühl zu kommen.
Die Tatsache, dass ich Größe Doppel H trage, hat mich erst einmal verschreckt: aber FREYA bietet Körbchen bis Größe K und sogar manchmal bis Größe O – falls ihr also auf ein weitaus größeres Ergebnis kommt, keine Sorge: hier bekommt ihr ohne Probleme ein passendes Körbchen.
Ich selbst habe mich für zwei Spitzensets entschieden und – meine persönliche Revolution – einen Soft Cup Bra. Durch den nudefarbenen Soft Cup kann ich endlich ohne Probleme und ohne Zuppeln eine weiße Bluse tragen oder enge Shirts. Das war mir mit normalen BHS nie möglich und ich dachte immer, der Fehler liegt auf keinen Fall daran, dass ich eine falsche Größe trage, sondern dass “das halt nicht so passt”…tja Tara, falsch gedacht – ich wurde eines Besseren belehrt, Gott sei dank.

Und ja – auch jedes Mal, wenn ich mich nach vorne gebeugt habe, hat sich eine Brust aus dem Körbchen verabschiedet oder ich musste ständig rumzuppeln, denn wenn ich mal zur Bahn gerannt bin (haha, ich und rennen…), dann war auch absolut nichts mehr an seinem Platz. Überraschung: mit einem richtigen BH, der perfekt passt, passiert das nicht. Es. Passiert. Nicht.
Weil er passt.

Und das – es klingt bescheuert, es klingt banal – hat mein Leben verändert. Ich fühle mich wohler, selbstbewusster, ich muss mir keine Gedanken mehr über abstehende BH Ränder unter engen Shirts machen.

Nichts. Es passt einfach. Endlich.

 

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Bianca 28. August 2018 at 1:37

    Das ist ein wirklich toller Beitrag liebe Tara! 💕

    • Reply fashionlunch 28. August 2018 at 7:55

      Ich danke dir, liebe Bianca – freut mich, dass er dir gefällt! 🙂

    Leave a Reply