#taratalks LIFESTYLE

Literatur: Du bist laut, du bist leise.

15. Dezember 2016

Ich bin laut, ich bin leise, und manchmal weiß ich gar nicht, wer mich hören kann. Ich bin groß und klein und beides gleichzeitig, egal, was auf meinem Pass steht. Ich habe Angst im Dunkeln und bin froh, wenn das Licht aus ist und niemand mich mehr sehen kann.


“Ich mache Bilder von mir und alle denken, sie hätten alles gesehen, dabei weiß niemand, wie ich aussehe. Ich liebe lautes Lachen, aber leises Lachen, Flüstern was, Tuscheln, Im-Dunkeln-Ist-Gut-Munkeln, das ist wertvoll, das ist teuer und trotzdem sollte es umsonst sein.”


Ich weiß alles und nichts, ich bin überheblich und eingeschüchtert, einschüchternd, für manche, eingeschüchtert von allen, meistens, manchmal nicht.
Ich bin alles und gar nichts, ich mag rosa und du schwarz und ich auch, ich mag es nicht, rosa zu mögen, aber manchmal tue ich es. Ich bin Hypochonder und Abenteurer, du redest über Columbus und alle Götter und doch nicht über dich. Ich rede nicht über mich und trotzdem in jedem Post. Ich rede von niemandem und doch vielleicht von allen oder dir. “Wen meint sie bloß, was heißt das jetzt”, ich weiß das alles, ich weiß gar nichts.
Du bist laut, du bist leise, immer im Takt, immer dagegen, gegen den Strom, gegen mich, für dich, lauter, leiser, tschak tschak tschak,

Ich mag Geigen und auch nicht, ich mag es, viele Dinge zu mögen, die sonst niemand mag, ich wünschte, ich wüsste mehr, ich wünschte, ich hätte weniger gesehen, was Geschehenes einfacher machen würde.


“Ich gehöre niemandem und doch allen, vielleicht nur dir, wer weiß das schon, außer ich, wenn überhaupt. Du bist laut. Du bist leise. Und zu oft da, aber viel zu selten. Manchmal vermisse ich es, nichts vermissen zu müssen. Manchmal vermisse ich nur dich. “


 

Tschak Tschak Tschak, mein Herz ist zu laut, mein Herz ist zu leise, ich weiß das alles, ich weiß gar nichts.
Du bist alles und gar nichts, gegen den Strom, gegen alle Frauen und dafür, du bist schwierig und einfach, wen meinst du bloß, was heißt das jetzt.

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Tatjana 16. Dezember 2016 at 7:49

    Wunderschön geschrieben. Mehr kann ich dazu gar nicht sagen. Du sprichst genau das aus, was ich denke und fühle.
    und immer wieder wiederhole ich meine worte, aber anders geht’s wohl nicht! 🙂

  • Leave a Reply