LIFESTYLE

Sometimes you win, sometimes you learn.

9. Oktober 2013

Der Satz “Sometimes you win, sometimes you learn” hat viel Wahres an sich. In meinem Leben gab es schon viele Situationen, in denen es gut oder eben schlecht ausgehen konnte. Und ich bin kein Pessimist, wenn ich sage, dass es oftmals schlecht ausging. Aber ich denke, dass das so eine Menschen-Sache ist. Immer das Schlechte sehen. Immer hinter der längsten Kasse im Supermarkt stehen. Immer genau an der Tanksäule stehen, die gerade besetzt ist. Immer derjenige sein, der mit vollem Anlauf in irgend ein Fettnäpfchen rennt. Klar, man sagt “Hey, ich bin total positiv und sehe das Gute dadrin.”

Aber manchmal ist da einfach nichts Gutes. Manchmal heult man in sein Kissen und schreit und weiß nicht mehr, wohin mit all den Emotionen, die sich nicht mehr kontrollieren lassen. 
Manchmal verlässt man sich auf andere und ärgert sich am Ende wieder. 
Und wieder. 
Und wieder. 
Bis man es gelernt hat. 
Hört sich ziemlich trostlos an, oder?
Aber nein, das soll es nicht sein. 
Ganz und gar nicht.
Es gibt Situationen im Leben, ja, da schreit und weint man tatsächlich in ein Kissen. Man ist verzweifelt und will alles hinschmeissen. Die Uni. Die Schule. Das Bloggen. Den Job. Vielleicht auch die Beziehung.
Aber das heißt nicht, dass das auch wirklich schlecht ist.
Ich habe gelernt, dass genau diese Situationen mich, und jeden da draußen, stärken. 
Stärker machen. 
Stark machen.
“Fall down seven times, stand up eight”
Genau das ist die Kunst dadran. 
Jeder hat sein Päkchen zu tragen.
Jeder ist mal verzweifelt und traurig.
Man darf sich jedoch nicht davon mitreißen lassen..ich weiß, ich habe gerade gesagt “Manchmal ist da einfach nichts Gutes” – und ja, manchmal ist das so. Aber manchmal geht vorrüber. Manchmal ist vielleicht jetzt gerade – aber manchmal ist nicht immer.
Wir sollten immer bedenken, dass wir völlig schutzlos auf die Welt kommen und in unserem Leben kämpfen. Die ganze Zeit. Für mehr Geld, für mehr Anerkennung, für Gesundheit. Und das ist schwer und raubt uns Kraft. Aber wenn man dann irgendwann in sich geht, dann kann man ziemlich stolz auf sich sein. Denn: Du bist immernoch hier. Kein Lehrer, kein Chef, keine Familie, keine Freunde-die, die mit denen man keine Feinde braucht-, keine Professoren und keine Exfreunde haben es geschafft, dass du dich geschlagen gibst. Du hast dich nicht unterkriegen lassen.
Woher ich das weiß?
Du sitzt hier gerade und liest den Post.
Das heißt, du bist noch da.
Und mal ganz ehrlich-es hat auch niemand gesagt, dass es leicht wird.
Das Leben.
Aber es ist unseres.
Und genau das sollten wir zu schätzen wissen.
Sometimes you win, sometimes you learn.

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Selina 9. Oktober 2013 at 22:39

    Irgendwie hast du mir gerade unglaublich weitergeholfen… Mir gehts gerade nicht so gut, viele Situationen scheinen ausweglos und ich wusste einfach nicht mehr weiter… Du hast Recht, manchmal gewinnt man, manchmal muss man eben etwas lernen. Ich werd mal drüber nachdenken… 😉
    Danke für diesen tollen Post!!!

  • Reply johanna s' 9. Oktober 2013 at 23:39

    Das hast du so gut geschrieben und es ist einfach so wahr!
    Toller Post
    Ich folg dir gleich mal 🙂

    johannasartwork.blogspot.com

  • Reply MelinaOphelia 10. Oktober 2013 at 4:52

    Ganz ganz toller Post und so wahre Worte! Was soll man da noch sagen – alles Negative hat auch irgendwo etwas Positives. <3

  • Reply Anonymous 10. Oktober 2013 at 10:14

    Den Post kann ich irgendwie nicht ernstnehmen… allein schon das Foto…

    • Reply Tara-Louise 10. Oktober 2013 at 10:22

      Nicht schlimm, ist auch nicht für alle gedacht 🙂

    • Reply Dunja 11. Oktober 2013 at 10:44

      Also ich weiss ja nicht, wie es anderen geht, aber ich kann anonyme Postings grundsaetzlich nicht ernst nehmen 😉

  • Reply Svetlana 10. Oktober 2013 at 12:59

    wunderschön geschrieben.

    ich liebe solche texte von dir. auch der über liebeskummer. den habe ich mir heute nach wieder durchgelesen udn sooo schön!

    lg
    svetlana von Lavender Star

  • Reply Fraber-Fashion 10. Oktober 2013 at 18:26

    Toller Post und da ist echt viel wahres dran!
    Man lernst einfahc fürs Leben 🙂

    LG Franzi
    http://www.fraber-fashion.blogspot.de

  • Reply wmw style 13. Oktober 2013 at 13:44

    genau so ist es! liebst die twins

  • Leave a Reply