FASHION FOOD LIFESTYLE

Travelguide: Camden Town

2. März 2016

Ich fühle mich seit mehr als zehn Jahren mit England verbunden. Meine Mama hat einen neuen Mann (der mittlerweile gar nicht mehr so neu ist, ist er doch seit über 10 Jahren Teil der Familie), und wir waren jedes Jahr mindestens einmal in England, um einzukaufen – Lebensmittel, sowie Kleidung. (und Bier, nicht wahr, Mama?)

Meine Liebe zu England und London generell ist also wortwörtlich nicht “von gestern” und wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich mehrmals im Jahr dort bin. Auf Instagram selbst sind auch Fragen aufgekommen, ob ich nicht mal einen Post über England schreiben könnte – allerdings gibt es so so so viel zu entdecken, dass ich es wohl etwas aufsplitten werde. Heute gibt es also erst einmal ein paar Tipps rund um Camden Town und den Camden Lock Market.

In Camden Town ist generell ein sehr großes Gewimmel mit vielen Attraktionen. Einen ähnlichen, viel kleineren Markt gibt es wenn überhaupt noch in Amsterdam.

Wenn man an der Haltestelle “Camden Town” (Northern Line, Tube) aussteigt, geht es rechts die Camden High Street lang mit vielen, bunten Geschäften. Dort sind natürlich viele bunte Vögel anzutreffen und das meine ich wortwörtlich. Nicht selten sind dort als Piraten verkleidete Leute mit Papageien zu sehen oder auch der verrückte Hutmacher und the white Rabbit von Alice in Wonderland – we’re all mad here. Und ja, Camden Town ist wirklich eine andere Welt.

Camden Town Alice in Wonderland London

Auf der Camden High Street und im Lock Market gibt es sehr viele Vintage Läden, “Fressstände”, Gothic Märkte und Hippie Läden. Neben all dieser “außergewöhnlichen” Sachen gibt es auch unzählige Handyhüllenstände, hier und da ein paar Fakesachen und normale Klamotten. Man kann zurecht sagen, dass sich hier die Welt trifft und die verschiedensten Stilrichtungen aufeinanderprallen. Wobei prallen sicher das falsche Wort ist – alles strömt hier eher zusammen und fließt in seinem ungleich-gleich.

Boho Hippie Camden Market

Camden Lock Entry

Ich kann euch nur empfehlen, euch unbedingt durch so viele Stände zu essen, wie ihr könnt – es gibt so viele Süßigkeiten dort, Cronuts, jamaikanisches, indisches, mexikanisches, ALLES Essen, was ihr euch nur vorstellen könnt. Fahrt mit leerem Magen und vollem Geldbeutel dort hin und ihr werdet mit den verrücktesten und schönsten Dingen wie neuen Lampen, Schmuck, Taschen, Essen, Räucherstäbchen und was das Herz begehrt wieder rauskommen.

Indian Food Camden Lock Market Schokolade Frucht Foodporn Camden Market Lampen Lights Camden Town

 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Feli 3. März 2016 at 10:26

    toller post, liebe tara! ich war leider ewig nicht mehr in england! liebe grüße, feli von https://fckeduptwenties.wordpress.com/

  • Reply Caro 4. März 2016 at 12:05

    Ich liebe deine Bilder, besonders das ganze Essen! 🙂 War vor einer gefühlten Ewigkeit das letzte Mal in Camden Town und vermisse es total… richtig schöne Eindrücke hast du da zusammengestellt!
    Liebe Grüße,
    Caro von Madmoisell

  • Reply Dunja 8. März 2016 at 17:39

    Also beim naechsten Mal in London muss ich da auch unbedingt hin! Aber nun erstmal die Heimat des nicht mehr ganz so neuen Mannes :p

  • Leave a Reply